Photo: Cat Potrait Face
Logo Vocal - Voice Of The Cats Alliance

Standortnavigation: Sie sind hier

[en] [pdf]

 

 

 Wie ich eine Katze aus Kreta adoptieren kann

 

Auf Kreta gibt es viele Katzen, viele von ihnen haben keinen Besitzer. Die Arbeit von VOCAL konzentriert sich vorwiegend auf Kastrationen. Aber ein vernünftiges Tierschutzkonzept kann nur funktionieren, wenn diejenigen Katzen, die von Hand aufgezogen, oder gerettet und aufgepäppelt worden sind, letztendlich auch ein richtiges Zuhause bekommen; insbesondere wenn man davon ausgehen muss, dass sie auf der Straße nicht mehr überleben könnten. 

Manchmal werden Katzenbabies in Mülleimern entsorgt oder in Kartons an der Straße ausgesetzt. Manchmal werden sie uns auch verwaiste Babies gebracht. VOCAL nimmt Katzenbabies sowie kranke oder verletzte erwachsene Katzen auf. All diese Tiere werden dann in unseren Pflegestellen von ehrenamtlichen Helfern versorgt. Wenn die Babies von Hand aufgezogen worden sind, müssen wir für sie ein festes Zuhause suchen, wenn sie über 8 Wochen alt sind. Auch erwachsene Katzen, die gerettet und von uns gepflegt worden sind, können manchmal nicht wieder zurück auf die Straße gesetzt werden, da sie damit einfach nicht zurecht kommen würden…. in diesen Fällen versuchen wir, ein festes Zuhause für sie zu finden. Leider ist es nicht möglich, genügend Plätze auf Kreta zu finden, darum müssen wir auch im Ausland geeignete Plätze für unsere Katzen suchen..

Wir haben inzwischen ein Netzwerk sehr engagierter Tierschützer in Deutschland, Holland, Österreich und der Schweiz, die uns unterstützen. Sie suchen nach festen Plätzen für unsere Katzen oder auch Pflegestellen, bis ein festes Zuhause gefunden werden kann. Viele dieser Leute engagieren sich darüber hinaus auch in ihrem eigenen Land und teilweise auch noch in weiteren Ländern im Tierschutz. 


Möchten Sie weitere Informationen darüber erhalten, wie sie eine Katze oder ein Katzenbaby von VOCAL aus Kreta adoptieren können, dann wenden Sie sich bitte an Dorle Heaton unter john.heaton(at)arcor.de oder Virginia unter vswain@miaow.info

 

Pflegestellen auf Kreta und im Ausland



Vielleicht scheuen Sie sich davor, die langjährige Verantwortung für eine eigene Katze einzugehen (Katzen können bis zu 20 Jahre alt werden). Vielleicht haben Sie selbst schon eine oder mehrere Katzen, möchten aber anderen Katzen auch die Chance auf ein schönes Zuhause geben. Eine Katze in Pflege zu nehmen ist eine sehr dankbare Aufgabe, und außerdem ein sehr wertvoller Beitrag zum Tierschutz. Sie werden dabei von uns unterstützt, dürfen sich dabei jedoch nicht von Problemen abschrecken lassen, da vieler dieser Katzenbabies oder Katzen schon einiges in ihrem Leben durchgemacht haben...


Wir sind ständig auf der Suche nach weiteren Pflegestellen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Wenn Sie die Möglichkeit haben, Katzen in Pflege zu nehmen und dabei auch vor eventuellen Problemen nicht zurückschrecken, außerdem vorzugsweise über Katzenerfahrung verfügen, dann wenden Sie sich bitte in Deutschland

Silke Becker si1lk(at)aol.com oder

Patricia Hammerschmidt pattijo(at)gmx.de

Schweiz

Annette Bauman: kubatec(at)bluewin.ch


Dabei sollten Sie die folgenden Dinge bedenken:


• Haben Sie bereits Erfahrung mit Katzen?
• Haben Sie genügend Zeit, um sich um die Katzen zu kümmern?
• Wenn Sie eigene Tiere haben, gibt es eine Möglichkeit, die Pflegetiere anfangs separat zu halten, bis sie sich eingelebt haben?
• Sind Sie bereit, die Tiere zum Tierarzt zu bringen, sollten diese krank werden?
• Sind Sie in der Lage, eventuelle Tierarztkosten zu übernehmen, während sich die Katzen bei Ihnen befinden?
• Können Sie all diese Pflichten übernehmen, bis die Katzen vermittelt sind?

Ein persönlicher Erfahrungsbericht:


"Als meine Katze Jeanny im Alter von 17 Jahren eingeschläfert werden musste, wusste ich, dass ich nicht so bald wieder eine andere eigene Katze haben wollte. Andererseits konnte ich mir das Leben ohne Katze aber auch nicht vorstellen. Darum entschloss ich mich dazu, eine Katze für einen gewissen Zeitraum in Pflege zu nehmen. Ich hatte bereits früher schon ab und zu Katzen vermitteln können. Freunde hatten mir von Zeit zu Zeit irgendwelche armen Katzen gebracht, die ein Zuhause gesucht hatten. Eine war aus einer Mülltonne gerettet worden, eine weitere war in einer Tüte am Straßenrand gefunden worden (ja, auch in Deutschland gibt es so etwas!), oder aber ich hatte Hunde oder Katzen selbst aus einem unpassenden Zuhause weggeholt. Eine andere Pflegestelle hatte mich gebeten, 3 Katzen aus Italien aufzunehmen, die ein neues Zuhause suchten. Weder meine Hunde noch mein Freund waren sehr begeistert, als die 3 Katzen angekommen sind! Ich konnte dann wirklich gute Plätze für alle Drei finden. Ich hätte natürlich alle gerne selbst behalten, aber mir war klar, dass ich, hätte ich wieder eine eigene Katze, nichts mehr für die Streuner tun könnte. Darum wollte ich nur noch Pflegetiere aufnehmen und keine eigene Katze mehr haben.

In der Vergangenheit habe ich Tiere aus Spanien, Italien und Griechenland aufgenommen. Inzwischen habe ich meine eigenen 2 Katzen, meine eigenen 2 Hunde, 2 Hasen und ein Pferd und musste meiner Familie versprechen, keine eigenen weiteren Tiere mehr aufzunehmen. Aber ich werde weiterhin Pflegestelle sein!

Oftmals bekomme ich von Leuten, die ich frage, ob sie sich nicht als Pflegestelle zur Verfügung stellen könnten, die Antwort, sie können das nicht, da sie dann alle Tiere behalten wollten. So etwas ärgert mich immer. Mir geht es ja genauso, aber auf diese Weise kann ich wenigstens anderen Tieren helfen, ein gutes neues Zuhause zu finden. Ich liebe alle Tiere, nicht nur meine eigenen!"